Neues aus der Forscherecke

Leider besteht für uns derzeit nicht die Möglichkeit Projekte, Angebote und Experimente wie gewohnt mit den Kindern durchzuführen.

Aus diesem Grund haben wir uns überlegt dieses aus der Ferne anzubieten.

Auf dieser Seite erhalten Sie und Ihre Kinder verschiedene Inhalte zum Anschauen, Mitmachen und herunterladen.

Wir würden uns sehr über Zeichnungen, Bilder und Antwort Ihres Kindes freuen und sind gespannt was uns in der nächsten Zeit per E-Mail erreichen wird.

Gerne würden wir die Meisterwerke Ihres Kindes online stellen. Unter dem folgenden Link, können Sie die Einverständniserklärung herunterladen und ausfüllen.

 

Hier bin ich wieder Lea die Ameisenkönigin.

Tatsächlich essen wir so gut wie alles. Wir futtern Fleisch und auch Pflanzen, daher nennt man uns Allesfresser. Gerne essen wir Insekten, Früchte, Samen, Pflanzensäfte aber auch Aas. Aas sind tote Tiere, die in Wald und Feldern herum liegen.

Da wir alles fressen, werden wir auch gerne „Gesundheitspolizei des Waldes“ genannt. Wir räumen unsere Wälder auf, entfernen Aa und fressen für die Pflanzen schädliche Insekten.

Um die Wälder sauber zu halten gibt es immer mehr Ameisen. 

Nur ich als Ameisenkönigin kann Eier legen. Die Arbeiterinnen bringen die Eier in eine Brutkammer.

Nach ca. 10 Tagen schlüpfen aus den Eier kleine Ameisenlarven.

Ab jetzt werden die Larven von den Arbeiterinnen gepflegt und gefüttert,

damit sie schnell wachsen.

Danach verpuppen sich die Larven in einen Kokon.

Die Arbeiterinnen tragen die Kokons in eine weitere Kammer.

Nach einigen Wochen, schlüpfen die Jungameisen, dabei bekommen sie von den Arbeiterinnen geholfen. In den ersten Tagen werden sie von den Arbeiterinnen gepflegt und gefüttert, bis sie ihre eigenen Aufgabe bekommen.

 

Gerne möchte ich euch heute unsere neuen Mitbewohner vorstellen. Ca. 60 kleine Arbeiterinnen mit ihren zwei Königinnen Lotte und Krabbel. Auf den Bildern könnt ihr sie genau beobachten.

 

Bis zum nächsten Mal.

Neuigkeiten von Ameisenkönigin Lea

Liebe Kinder, es schreibt euch wieder Lea die Ameisenkönigin.

Ich freue mich sehr über meinen neuen Namen. Am Wochenende bekommen wir neue Mitbewohner. Ein weiteres Volk soll bei uns einziehen. Die Ameisenkönigin Lotte mit ihren 60 Arbeiterinnen wird mit uns gemeinsam leben. Ich freue mich sehr und bin schon total gespannt ein neues Volk kennen zu lernen.

Aber nun möchte ich euch ein wenig von meinem Alltag erzählen:

Meine sechs Arbeiterinnen passen super auf mich auf. Wenn ich Hunger oder Durst habe, laufen sie los um nach Nahrung und Wasser zu suchen. Ich selbst muss nie das Nest verlassen.

Was denkt ihr denn, was wir Ameisen gerne essen und trinken ?

Durch unsere Ameisenstraßen lockern wir die Erde auf, sodass die neuen Pflanzen schnell und problemlos wachsen und Wurzeln schlagen können.

Oft gehen meine Arbeiterinnen weite Strecken um Futter zu suchen. Sie tragen die gefundene Nahrung in den Bau zurück. Was denkt ihr denn, wie die Ameisen die Nahrung und die Flüssigkeit transportieren ? Eins kann ich euch verraten - sie haben keine Hände und auch keinen Einkaufskorb. Habt ihr eine Idee? Dann lasst es mich wissen.

Vielleicht habt ihr auch das Glück eine Arbeiterin bei euch im Garten oder während des Spaziergangs zu sehen. Ich freue mich auf eure Antworten. Bis zum nächsten Mal.

Damit ihr bis zur nächsten Nachricht nicht zu lange auf mich warten müsst, könnt ihr eine Ameisenfingerpuppe basteln.

Es gibt wieder tolle PDF-Dateien. Gerne dürft ihr eure Ergebnisse in den Briefkasten der Kita einwerfen oder auch per e-mail senden. kita.laubenheim@t-online.de

Zur Erinnerung: Für die Veröffentlichung deiner Ergebnisse, benötigen wir die Einverständniserklärung deiner Eltern. Diese kann ganz einfach auf der Internetseite ausgedruckt werden.

Die Ameisenkönigin stellt sich vor
Hallo liebe Kinder, ich stelle mich mal vor.

Ich bin die Ameisenkönigin eines kleinen Stammes.

Ich wohne mit sechs Arbeiterinnen in meinem Cube bei Frau Löffler zu Hause.

Zu Beginn hatten wir eine lange Reise vor uns. Eine ganze Nacht waren wir unterwegs.

Aber keine Angst.... es geht uns gut.

Wir hatten uns gemütlich mit leckerem Zuckerwasser in unserem Reagenzglas zusammen gekuschelt.

 

Zu Beginn wollten wir erst gar nicht aus unserem Reagenzglas raus, aber nach einiger Zeit sind wir umgezogen. Nun habe ich mit meinem Stamm ein neues zu Hause.

Aber leider habe ich noch keinen Namen.

Ich würde mir wünschen, dass ihr euch einen Namen für mich ausdenkt. Dazu gibt es wieder PDF Dateien, die ihr von einem Erwachsenen ausdrucken lassen könnt.

Bitte werft eure gemalte oder ausgemalte Ameisenkönigin mit eurem Wunschnamen in den Kita-Briefkasten oder scannt alles ein und sendet es an kita-laubenheim@t-online.de

Überraschungsprojekt mit Ratespaß

Nun ist es soweit, ein zweites Projekt wird beginnen.

Ich kann euch verraten, es geht nicht um Spinnen.

Eine PDF habe ich zugefügt.

Ich hoffe die Information genügt.

+49 (0) 6704 2701

Schulstr. 3, 55452 Laubenheim

©2020 Laubenheim