Aktuelle Krippenangebote

Schmetterlingsprojekt mit Frau Zimmermann

Die Krippenkinder beschäftigten sich in der Vergangenheit sehr mit dem Thema Raupen, Schmetterlinge und der kleinen Raupe Nimmersatt (eine Geschichte von Buchautor Eric Carle). Somit plante ich im Rahmen meiner Fortbildung zur begabungspädagogischen Fachkraft das Schmetterlingsprojekt und bestellte fünf echte Raupen in einem Becher. Die Zielgruppe lernte die Metamorphose (Entwicklung von der Raupe zum Schmetterling) hautnah kennen, sich sorgsam um die Tiere zu kümmern und diese zu verpflegen. Der rote Faden während des Projekts war die kleine Raupe Nimmersatt. Die Aktivitäten passte ich den Interessen, Wünschen und Entwicklungsstand der Zielgruppe an. Jede Aktivität startete mit dem Fingerspiel der kleinen Raupe. Am Schluss der Einheit hat jedes Kind eine grüne Holzperle seiner Wahl auf einen Faden gefädelt. Was es am Ende damit auf sich hatte, sehen Sie am Ende der Projektbeschreibung...

In der Galerie befindet sich ein Video, indem man das Schlüpfen eines Distelfalters beobachten kann.

Raupen (2).jpg
20210525_100251.jpg

Schon am ersten Tag wurde die Neugierde der Kinder geweckt, indem sie das Aussehen fünf echter Raupen unter einem Mikroskop und mit Hilfe von Lupen genauer betrachten konnten. Die Kinder waren sehr fixiert und schauten sich die Raupen gespannt an. Am zweiten Tag haben wir uns das Futter im Becher genauer angeschaut und gemeinsam überlegt, was Raupen gerne fressen. Also haben wir eine Raupe aus einer alten Chipsdose gebastelt und sie mit dem Obst aus der Geschichte gefüttert.

20210429_143621.jpg

Am dritten Projekttag passierte eine große Veränderung im Becher. Die Raupen haben sich verpuppt. „Raupe, heia.“ Sagte ein Kind. Jedes Kind hat einen Kokon aus Luftballons und Schnipseln hergestellt. Als Kleber hat die Zielgruppe Kleister angerührt und verwendet. Da die Kinder immer wieder das Buch von Eric Carle anschauen wollten, habe ich das Kamishibai, ein japanisches Erzähltheater, in eine Aktivität eingebaut und ihnen die Geschichte erzählt.

20210429_143950.jpg
20210512_140701.jpg

Da die Raupen schon in ihrem Kokon waren, war es an der Zeit den Kindern den Schmetterling vorzustellen. Damit sie sein Aussehen besser kennenlernen, habe ich den Kindern Kaffeefilter, Wasserfarbe und Pfeifenputzer auf einem Tischvorbereitet. Somit konnten sie während dem Gestalten ihrer Kreativität freien Lauf lassen. 

Ein langes Wochenende ist vergangen und etwas tolles ist passiert. Fünf Distelfalter sind aus den Kokons geschlüpft. Die Kinder haben sich das Netz, indem noch vor ein paar Tagen die Kokons hausten, genauer angesehen.  Ein Kind äußerte ganz erstaunt: "Raupe, weg." Ein anderes Kind: "Da! Smetterlin". Nachdem die Kinder die fröhlich umher flatternden Falter beobachteten, haben sie die Falter mit

 Flieder und Lavendel versorgt und letzten Endes raus in ihre natürliche Umgebung gelassen.  

20200524_133052.jpg

...und so sieht der Kokon aus, wenn ein Falter geschlüpft ist.

Am letzten Projekttag, nachdem die Schmetterlinge freigelassen wurden, hat jedes Kind seine Perle aus Holzperlen bekommen. 

thumbnail.jpg